Mein Sonnenschutz Berater
Mein Sonnenschutz Berater

Lamellenvorhänge oder Vertikaljalousien

Lamellen und Lamellenvorhänge gibt es in verschiedenen Werkstoffen. Lamellen Vorhänge aus Holz ist eine natürliche Art des Sonnenschutz.
Für Lamellen bietet man Ihnen Maßanfertigungen für den Wohn- und den professionellen Objektbereich und eine exklusive und große Auswahl an Materialen, Farben und Dessins.

Mit Lamellen und Lamellenvorhängen können Sie den Lichteinfall stufenlos regulieren und sind in ihrer Einsatzfähigkeit fast unbegrenzt. Eine Vielzahl an Lamellen Arten finden Sie hier.
Sie können zwischen Schnurzug, Kette, Schleuderstab, Elektromotor und Funksteuerung wählen.
Lamelen bieten einen hervorragenden Sonnenschutz, aber auch Blend- und Hitzeschutz. Eine variable Anpassung an die Lichtverhältnisse ist möglich und mit Hilfe der Lamellen kann eine dem Bedürfnis angepaßte Situation geschaffen werden. Diesen Vorteil bieten in erster Linie Lamellensysteme in der vertikalen Ausführung.
Lamellenvorhänge arbeiten wie eine Fotoblende und können den Lichteinfall stufenlos regulieren und sind in ihrer Einsatzfähigkeit fast unbegrenzt. Auch Fenstersonderformen sind mit Lamellen möglich, z.B. Deckensysteme für Wintergärten.

 

 

Markisen

Markisen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Gelenkarmmarkisen ohne Regenschutzdach sind grundsätzlich eine günstige Einstiegsmöglichkeit, sich eine Markise anzuschaffen. Aber Vorsicht: die zum Teil erheblichen Preisunterschiede im Markisenprogramm zwischen den Baumärkten und den Fachgeschäften sind zum größten Teil qualitätsbedingt. Sicherlich will keiner die gerade frisch montierte Markise beim ersten Windzug bereits defekt oder gar auf den Kopf bekommen. Es lohnt sich auch hier, sich von einem Fachmann für Markisen beraten und das richtige Markisenmodell vorstellen zu lassen.

 
Die Gelenkarmmarkise mit Regenschutzdach sorgt dafür, dass das Tuch etwas vor Regen oder anderen Niederschägen geschützt ist. Jedoch stellt diese Markisenvariante keine optimale Schutzfunktion für das Markisentuch dar. Besser ist dagegen die Hülsenmarkise. Hier ist die Markise in einer Hülle versteckt. Jedoch liegen die Gelenkarme immernoch frei. Die Hülsenmarkise ist auch eine Halbkassettenmarkise. Optisch sind diese Markisen oftmals sehr ansprechend. Firmen wie Klaiber, Markilux, Lewens, Erwilo, Hüppe, Weinor oder Leiner haben sehr formschöne Hülsenmarkisen im Programm. 
Die Kassettenmarkise zeichnet sich durch eine sehr lange Haltbarkeit des Markisentuches, des Kastens und des Markisengestells aus. Hier muss man vor allem bei Dachparrenmontagen beachten, dass die Kassettenmarkise aus einem wandungstarken Material hergestellt wird. Ansonsten droht eine Verwindung der Markisenkassette bzw. Torsion des Kastens. Die Montagepunkte in der Nähe der Gelenkrarme müssen hier peinlich genau eingehalten werden. Dies ist bei einer Dachsparrenmontage sehr schwierig, da die Dachsparren den Montagepunkt festlegen. Nur durch Winkelverlegung der Montagepunkte kann die Kassettenmarkise mit dünnerer Wandungstärke montiert werden. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
Bremen, 1998-2017